Zertifizierte Bondingtherapeut*innen (DGPB) und Bondingtherapeut*innen in Ausbildung (DGPB)

Frank Bernhardt

Seit 1997 Therapie, Beratung und Coaching:
Bondingtherapeut (DGBP, Fellow)
Hypnotherapeut, klinisch (MEG)
Suchttherapeut, integrativ (HIGW, DRV)
EMDR-Therapeut, Traumabehandlg. (VDH)
Sozialtherapeut, systemisch (DAA)
Konfliktmediator (ASFH)
Dipl.-Soz.-Päd. / -Arb. (FH, ASH)
Heilpraktiker Psychotherapie (HeilprG)

Ich habe 1997 mein Studium in Berlin abgeschlossen. Seitdem arbeite ich durchgehend als vollberuflicher Therapeut.
Zunächst war ich sieben Jahre in zwei therapeutischen Ambulanzen und Lebensberatungsstellen in Berlin als Psychologischer Berater, Coach und Therapeut beschäftigt. Hier arbeite ich mit den Schwerpunkten Suchterkrankung, Lebenskrise- und Krankheitsbewältigung – insbesondere HIV/Aids – sowie Essstörungen, Dysmorphophobie, Schwierigkeiten mit der sexuellen Orientierung und Geschlechteridentität.

2005 bis 2016 habe ich intensiv therapeutisch mit allen Aspekten von Suchterkrankung in einer großen stationären Fachklinik in Bayern gearbeitet. Schwerpunkte meiner Einzel- und Gruppentherapien waren hier sowohl die stofflichen als auch die nichtstofflichen Süchte – Alkohol, Drogen, Medikamente aber auch Arbeitssucht, Glücksspiel, Internetsucht und Komorbidität. Die Rückfallvorbeugung bei Substanzabhängigkeit gehörte selbstverständlich dazu.

Seit 2016 bin ich in eigener Praxis in Babenhausen/Hess. (etwa 30 km südlich von Frankfurt/Main)

Ich bin gleichfalls kompetent in Krisenintervention und in der Behandlung von Depressionen, Ängsten/Phobien, Zwangsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, somatoformen Störungen, im Umgang mit Tod, Trauer, Altern und bei Problemen mit Lebensübergängen. Paar- und Familienarbeit waren immer Bestandteil meines Wirkens. Ein besonderes Fachgebiet meines therapeutischen Spektrums ist die Arbeit mit den Folgen von Psychotraumata und weiteren Belastungsreaktionen.
Ich habe in den letzten Jahren regelmäßig Fortbildungen und Workshops geleitet. Themen waren hier beispielsweise „Motivierende Gesprächsführung“, „Suchtmittelprävention“, „Umgang mit sog. schwierigen Patienten/Klienten“, „Suchtmittelrückfallprophylaxe“, „Therapeutische Interventionen bei Stagnation im therapeutischen Prozess“, "Krisenintervention", Umgang mit Aggressionen bei jungen Erwachsenen",…
Die fachliche Fundierung meiner Arbeit beruht auf den von mir erworbenen Qualifikationen und Kompetenzen aller meiner nachweisbaren Ausbildungen.
Um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten, lasse ich meine Arbeit im Rahmen externer Supervision monatlich reflektieren.

Privatpraxis Frank Bernhardt
www.frankbernhardt.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0 60 73 / 64 09 770

Zum Sickenhöfer See 14 (Birkenhof)
64832 Babenhausen